Warum gerate ich immer wieder an den Falschen

Warum gerate ich immer an die Falschen?

Wenn du immer wieder in schmerzhaften Beziehungen landest, verlassen, betrogen oder gar psychisch oder physisch misshandelt wirst, dann ist es ungemein wichtig, dir die dahinterliegenden Ursachen sehr genau anzuschauen. Denn es gibt einen Grund, warum du immer wieder an die Falschen gerätst.

Wenn du glaubst, dass du dir deinen Partner selbst aussuchst, dann täuschst du dich.

Wir Menschen glauben irrtümlicherweise, dass wir freie Entscheidungen treffen. Dass wir morgens unsere Kleidung selbst auswählen, dass wir selbst wählen, was wir frühstücken möchten, welcher Arbeit wir nachgehen, welche Menschen wir treffen und auf welche Beziehung wir uns einlassen.
Das ist aber nicht wahr! In Wirklichkeit werden wir zu 95% von unserem Unterbewusstsein gesteuert. Wir tun einfach jeden Tag das, was unser Unterbewusstsein uns vorgibt. Und da unser ganzes inneres System auf Energiesparen programmiert ist, kommt auch selten etwas Neues hinzu, getreu dem Motto: „Never change a running system.“
Es ist absolut genial, dass unser Unterbewusstsein fast alles automatisch steuert, weil wir im bewussten Zustand gar nicht in der Lage wären alle Sinneseindrücke zu verarbeiten, jede Bewegung unseres Körpers zu steuern und gleichzeitig unsere Verdauung und Atmung am Laufen zu halten. Der Haken an der Sache ist nur, dass diese Automatisierung auch dazu führt, dass wir immer wieder an den Falschen geraten. Erfahrungen aus der Kindheit und vergangener Beziehungen erzeugen eine Verknüpfung, ein Muster in unserem Gehirn, das uns die gleichen Dynamiken in unseren Partnerschaften immer und immer wieder wiederholen und reinszenieren lassen. Darum ist es sehr wichtig uns dieser Muster bewusst zu werden, denn nur was uns bewusst ist, können wir ändern.

Was ist der erste Schritt, um diese Muster zu durchbrechen?

Der erste Schritt, um aus dem Teufelskreis auszubrechen, der dich immer wieder an den Falschen geraten lässt, ist, dass du dir deine Beziehungsbiografie sehr genau ansiehst und nach Gemeinsamkeiten forschst.

♡ Was für Dynamiken zeigen sich dir, die du schon als Kind in Beziehung mit deinen Eltern erlebt oder beobachtet hast?

♡ Worin ähneln sich die Streitereien mit deinen Mitmenschen und Ex-Partnern? Was kommt dir sehr bekannt vor?

♡ Welches (destruktive) Verhalten deiner bisherigen Partner verknüpfst du fälschlicherweise mit Liebe?

♡ Welches Reaktionen kannst du bei dir selbst beobachten, die immer wieder zu Selbstsabotage führen?

Anhand der Erkenntnisse, die du durch die Analyse deiner Erfahrungen im Außen gewinnst, kannst du im nächsten Schritt erforschen, was in deinem Inneren dazu führt, dass dir diese Situationen „passieren“. In Wahrheit passieren dir diese Dinge nämlich nicht, sondern die äußeren Umstände spiegeln lediglich deine Innenwelt wieder. Also das, was du in deinem Inneren denkst und fühlst.

Was kann ich tun, damit ich nie wieder an die Falschen gerate?

Im nächsten Schritt geht es darum, dir deiner (unbewussten) Gedanken bewusst zu werden. Um genauer zu verstehen, warum du immer wieder an den Falschen gerätst, darfst du dir viele Fragen stellen, die du dir selbst so ehrlich wie möglich beantwortest.

♡ Möchtest du wirklich an deiner Beziehung, so wie sie bisher war, festhalten? Und wenn ja, warum?

♡ Glaubst du, dass du froh sein kannst, dass du (in deinem Alter, mit deinen Falten, mit deiner Figur, mit deinen schrulligen Eigenschaften usw.) froh sein kannst, dass du überhaupt einen Partner abbekommen hast?

♡ Bist du tief im Innern davon überzeugt, dass du eine erfüllte und glückliche Beziehung gar nicht verdient hast?

♡ Hast du Angst, dass du nie wieder so einen Mann kennenlernen wirst?

♡ Gibt es in dir angstvolle Gedanken, dass du, ohne Partnerschaft, versagt hast oder einen Lebensbereich einfach nicht erfolgreich gemeistert hast?

♡ Fürchtest du, dass du den Herausforderungen des Lebens alleine gar nicht (mehr) gewachsen bist?

♡ Glaubst du, dass das Ende deiner Beziehung dem Ende deines Lebens gleichkommt?

Nimm dir bitte für die Beantwortung dieser Fragen ausreichend Zeit und Raum und mache es am besten schriftlich. Es gibt auf diese Fragen keine falschen oder beschämenden Antworten.
Wenn du dich diesen Fragen widmest, kann es gut sein, dass du staunend feststellst, wie viele, zumeist unbewusste Glaubenssätze und Überzeugungen in dir wirken, ohne dass du im Alltag mitbekommst, wie sie dich lenken und beeinflussen.
In meinem Beziehungscoaching für Frauen arbeite ich genau mit solchen Aufräumprozessen, damit der Weg zurück in die (Selbst-)Liebe frei wird und du endlich die Beziehung führen kannst, die du dir schon immer erträumt hast und die du verdienst.

Also nimm dir die Zeit für dich.
WEIL DU ES WERT BIST! ♡

Trage dich jetzt ein
in meinen
Newsletter!

Erfahre immer als Erste, wenn mein neuer Blogbeitrag erscheint und erhalte exklusive Impulse und Neuigkeiten.

Wenn du dich hier für meinen Newsletter einträgst, erhältst du zunächst eine E-Mail für die Bestätigung deiner Eintragung. Wenn du diese Bestätigung durchführst, erhältst du in Zukunft meinen Newsletter mit interessanten Inhalten. Die Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich und du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen. Mehr zum Newsletter und zu meinem Umgang mit persönlichen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.